Gesellschaftspolitische Herausforderungen meistern

Seminar Migrationspolitik in der EU

Eine Woche lang beschäftigten sich die Teilnehmer des Seminars “Europäische Migrationspolitik” mit den aktuellen politischen, rechtlichen und  gesellschaftlichen Herausforderungen der Migration.

K. Kortenkamp für Adolf-Schmidt-Bildungszentrum Haltern am See

Seminar Migrationspolitik in der EU Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Seminares Migrationspolitik in der EU

Die Themen reichten von der Arbeitnehmerfreizügigkeit innerhalb der EU bis hin zur deutschen und europäischen Flüchtlingspolitik. “Es ist wichtig, dass wir als Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter uns mit diesen Themen intensiv auseinandersetzen, gerade in Zeiten der gesellschaftlichen Polarisierung. Das angeeignete Fachwissen, aber auch die demokratische Haltung und unsere solidarischen Grundwerte tragen die Kolleginnen und Kollegen als Multiplikatoren dann in die Betriebe ”, betont Seminarleiter und Referent Marco Jelic, Redakteur beim Antirassismusverein der Gewerkschaften “Mach meinen Kumpel nicht an!”.

Für die Fachexpertise sorgte auch der zweite Referent, Dr. Ralph Göbel-Zimmermann. Er ist Vizepräsident des Verwaltungsgerichts Wiesbaden und anerkannter Migrations- und Asylrechtsexperte: “Das Thema ist hochkomplex. Es bedarf an Fakten und Hintergrundwissen, um Sachlichkeit in die Diskussionen rund um Migration, Flucht und Asyl zu bringen. Die Gewerkschaften können mit ihrer Bildungsarbeit einen großen Beitrag dazu leisten.” 

Mit dem Gruppenfoto und dem Roll-Up des Vereins “Mach’ meinen Kumpel nicht an!” setzten die Teilnehmer zum Abschluss ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, für Vielfalt und Solidarität.

Marco Jelic

Ralph Göbel-Zimmermann und Marco Jelic Ralph Göbel-Zimmermann und Marco Jelic

Nach oben