Auf den Punkt gebracht

Kurze Statements aus den Seminaren

Was passiert eigentlich in dem Seminar, für das ich mich interessiere? Neben den Informationen aus den Seminarprogrammen haben wir Teilnehmerinnen und Teilnehmer - aber auch unsere Referentinnen und Referenten - gebeten,  kurze Statements abzugeben.

cck printmedia

Seminararbeit Seminar- und Gruppenarbeit - bei schönem Wetter auch gerne mal in unserem schönen Garten

Klaus Greger, Referent des Seminares "Das Bundesverfassungsgericht":
"Brauchen wir eine Verfassung? Ja, um das Verhältnis zwischen Bürger und Staat zu regeln. Das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland sichert als Verfassung die Rechte des Bürgers, sich gegen den Staat wehren zu können!"

Florian Dohmen, Referent der "Industriepolitischen Woche":
"Wichtige Elemente zur Akzeptanzsteigerung von (industriellen) Großprojekten: Transparenz, Information, Partizipation und Mitgestaltung! Dabei muß der Prozess frühzeitig beginnen und vor allem ergebnisoffen sein!"

 Jonas Leifert, Referent des Seminares "Workshop Ruhrfestspiele:
"Wir haben uns überhaupt nicht "ver Heddat"!"
(Nach dem Besuch der Inszenierung Hedda Gabler) 

Uta Gröschel, Referentin des Seminares "Verhandlungsführung des Betriebesrates":
Verhandeln kann man nur auf Augenhöhe und nur mit eigenen Zielen. Eine Delegation, die sich gegenseitig bestärkt und an einem roten Faden entlang arbeitet, kann viel erreichen, vor allem dann, wenn sie genau weiß, was sie will und am Ball bleibt. In dieser Woche konnten wir "agieren statt reagieren" und Verhandlungen systematisch vorbereiten und souverän durchführen.

Florian Dohmen, Referent des Seminares 'ABC der BWL':
"Betriebswirtschaftslehre umfasst mehr als buchhalterisches Erbsenzählen und Bilanzanalyse. Neben dem operativen Geschäft ist es vor allem die erfolgreiche strategische Unternehmensführung, die über die Zukunft des Betriebs und der Mitarbeiter entscheidet! In dieser Woche haben wir erarbeitet, dass Unternehmen vor allem den kundenorientierten Blick nach vorne richten müssen, um erfolgreich am Markt bestehen zu können!"

Nach oben