Adolf-Schmidt-Bildungszentrum vorübergehend geschlossen

WIR HELFEN, DIE WELLE ZU BRECHEN

Die Zahl der Corona-Infektionen in ganz Deutschland steigt weiter stark an. Angesichts der verschärften Kontaktbeschränkungen schließt auch die IG BCE ab sofort vorübergehend alle Einrichtungen für den Publikumsverkehr. Trotzdem sind wir Montag bis Freitag in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter der Rufnummer 02364 966533 telefonisch zu erreichen. Auch per E-Mail sind wir für euch da!

Adolf-Schmidt-Bildungszentrum Haltern am See

Erreichbarkeit Wir sind trotz allem für euch Erreichbar

Vor dem Hintergrund der bundesweit stark gestiegenen Corona-Infektionszahlen und der durch den Gesetzgeber erneut verschärften Kontaktbeschränkungen schließt die IG BCE ab sofort vorübergehend alle Einrichtungen für den Publikumsverkehr. Das gilt nicht nur für die bundesweit 50 Bezirks- und Landesbezirksstellen, sondern auch die Hauptverwaltung in Hannover. Telefonisch und per E-Mail ist dein Bezirk aber auch weiterhin für dich erreichbar. Mitgliedern steht zudem unter anderem der neue Exklusivbereich meine.igbce.de mit einem umfangreichen Mehrwertangebot offen. 

Auch der Betrieb in den Bildungszentren in Bad Münder und Haltern am See wird angesichts der Pandemielage vorübergehend eingestellt. Das Bildungszentrum Kagel-Möllenhorst bleibt ebenfalls bis auf Weiteres geschlossen. Sofern es die Infektionslage erlaubt, soll im Februar 2021 der Bildungsbetrieb zunächst in Bad Münder wieder aufgenommen werden. Ende des ersten Quartals 2021 wird geprüft, ob der Bildungsbetrieb in den weiteren Bildungszentren wieder starten kann. Bis Ende April 2021 bleibt zudem das Heinrich-Imbusch-Erholungswerk für Senioren geschlossen.

Der IG-BCE-Vorsitzende Michael Vassiliadis erklärte, die erneute Zuspitzung der Corona-Pandemie habe diese Maßnahmen erforderlich gemacht. "Uns ist dieser Schritt nicht leicht gefallen, denn der persönliche Kontakt und das vertrauliche Gespräch sind Kern gewerkschaftlichen Engagements", sagte Vassiliadis. Die IG BCE wolle aber dazu beitragen, "die Welle zu brechen". 

Auch wenn ein persönlicher Kontakt nun nicht mehr möglich ist, freuen wir uns, weiterhin für dich da sein zu können.

Nach oben